Aktuelles


Erweiterte OP-Technik

Neben der konventionellen Kastration bieten wir auf Wunsch auch die endoskopische Kastration für Ihre Hündin an. 

endoskopie

Bei der endoskopischen Kastration der Hündin werden drei sehr kleine Schnitte gesetzt, im Gegensatz zur konventionellen Operation mit größerer Bauchwunde. Dadurch möchte man den Wundschmerz reduzieren, sowie die Wundheilung und damit die Erholunsgphase des Patienten nach der Operation verkürzen. Es werden in der Regel nur die Eierstöcke entfernt. 

Der Aufwand an Personal und Geräten ist im Gegensatz zur konventionellen Kastration deutlich erhöht. Daher fallen bei diesem chirurgischen Verfahren auch andere Kosten an.

Unsere aktuellen Flyer zu diesem Thema finden Sie hier: 

Download von Informationen


© Tierärztliche Klinik für Kleintiere in Uetersen,  2018